#18 MY OLFACTORY FLIRT
SOGNI DORO MIT LAVENDEL

Mittwoch, 25. November 2020

 Süße Träume mit Lavendel

 

Um Lavendel machte ich mein Leben lang einen großen Bogen. Und ich kann nicht wirklich erklären, warum. Bei den berühmten Facebook-Bildern der Lavendelfelder in Provence zuckte ich nicht mal mit den Schultern. Selbst auf meiner Reise durch die Provence war es mir nicht möglich, die Pracht der Natur live zu erleben. Wir waren einfach zwei Monate zu früh dort. Oder besser gesagt zum falschen Zeitpunkt am richtigen Ort.


Bis dato kannte ich statt blühender Natur die allen bekannte trockenen Lavendel Säckchen. Die, die in den Schränken oder wo auch immer verstaut werden, um den beruhigenden Duft zu versprühen. Es mag  an der Duftnote liegen, vielleicht aber auch an der Farbe. Violett, Purpur oder Aubergine stehen für Opulenz und Macht. Einflussreiche Dynastien - ob Königinnen und Könige, Päpste und Bischöfe umgaben sich mit dieser royalen Farbe. Wer sich in der Mode für Violett entscheidet, entscheidet sich bewusst für Extravaganz und Individualität. Und doch sind die Violett-Töne der Lavendel tatsächlich nicht meine Farbe der Wahl.


Um die beruhigende, entspannende und schlaffördernde Wirkung von Lavendel wusste ich auch längst. Doch auch dieses Kernargument reichte für mich nicht aus, um Lavendel kennenlernen zu wollen. Doch ausgerechnet auf meiner diesjährigen Florenz-Tour 2020 begegnete ich diesem ausdrucksstarken Naturduft. Ich wollte zu Ruhe kommen und gleichzeitig Neues für mich entdecken. Die letzten Monate waren alles andere als leicht. Nach dem Lockdown, schien für mich meine Florenz mit ihrer Grande Belezza, der perfekte Fleck auf Erde zu sein, wieder mehr Halt zu finden. Halt im Sinne der Sicherheit, dass das Ende gut wird. Halt in Form von Leichtigkeit des Seins. Halt im Wahrnehmen, dass neben den harten auch die weichen Noten nach wie vor da sind.

 

Das Kölnisch Wasser Lavanda Ambrata von Santa Maria Novella sollte also meine erste Begegnung mit Lavendel sein. Der Duft war allerdings in Officina Profumo nicht vorrätig. Warum auch immer oder vielleicht gerade deswegen wuchs der Wille ins Unermessliche diesen Duft kennenzulernen. Noch aus Florenz rief ich in der Parfümerie Nagelschmitz an, welche die exklusiven Düfte als einzige in NRW anbietet.

 



Die Verbindung der tradierten Parfümerie aus Oberkassel zu Santa Maria Novella 1612 besteht seit über 30 Jahren. Im Jahr 1990 reist der Inhaber, Herr Nagelschmitz nach New York, um nach Neuem zu suchen. Seine Entdecker-Natur und Gespür für Rares ist schon damals sein Markenzeichen. Aus der im 1975 gegründeten Drogerie wird eine Parfümerie, bekannt für den exzellenten Geschmack in der Produktauswahl. Wer auf der Suche ist der findet, sagt man und so entdeckte Herr Nagelschmitz im renommierten Kaufhaus takashimaya, Santa Maria Novella, - die älteste Apotheke der Welt. Eine Entdeckung der besonderen Art sozusagen, denn die Vision in seiner Parfümerie in Düsseldorf diese Besonderen Düfte Kunden anbieten zu können, führte Herrn Nagelschmitz ein Jahr später nach Florenz. Das Duftwasser-Sortiment der Dominikaner bringt er nach Deutschland und diese sind seit 1991 in der Parfümerie Nagelschmitz in Düsseldorf erhältlich.




Etliche Male besuchte ich Parfümerie Nagelschmitz auf der Suche nach Düften zu unterschiedlichen Anlässen. Das benachbarte wunderschöne Haus mit den großen Schaufenstern erzählt auf „Neugierde-weckende“ Art und Weise Duft-Geschichten aus der ganzen Welt. Beraten, testen und Kundenbedürfnisse zu erspüren wird im Hause Nagelschmitz von Anfang an sehr kultiviert. Und noch etwas schwebt in der Luft – Lust bei jedem Besuch etwas Neues zu entdecken, sich selbst von unbekannten Duftkompositionen verführen zu lassen. Und so überraschte es nicht, dass ich gerade hier bei  meiner Parfümerie ums Eck meine erste Begegnung mit Lavendel erlebte.


Der Amber-Lavendelduft der ’Officina Profumo Farmaceutica di Santa Maria Novella ist ein Bouquet von aromatischen Noten, bei denen die Herznote, in der der Lavendel hervorsticht, in süße orientalische Amber-Noten übergeht. Der stark riechende Lavendel zu Anfang überlässt relativ schnell den Raum für die Entfaltung der anderen Ingredienzen. Es ist ein antikes Parfüm, das Frische und Reinheit vermittelt. Der Lavendel wächst im gesamten Mittelmeerraum an steinigen und sonnigen Orten. Der Name Lavendel stammt vom lateinischen Verb „lavare“ ab und betont den damit verbundenen Reinheitsgedanken. Daher beruhigt dieser sanft. Er ist für mich zu einem Abend-/Nachtduft geworden. Für die entspannten, ruhigeren Abendmomente wo der Schlaf langsam ihren Zauber entfaltet.

 

Süße Träume, sogni doro ung gute Nacht, Deine Agnes

 

Duftrichtung: aromatisches Bouquet, süß, harzig, marine
Duftnoten: Lavendel, Bernsteinnoten aus Labdanum, Benzoe, Vanille, Styrax
Duftjahr: 1859

 

Instagram

© The Lemon Ginger Girl | Duft und Ayurveda Healthy Lifestyle Blog Düsseldorf. Impressum & Datenschutz